Deppen auf der Autobahn

Ich hab mich immer schon gefragt, was die anderen Autofahrer denken. Die Fahrer die über die Straße brettern als gäbe es kein Morgen. Die Fahrer die dir fast hinten drauffahren und dein Herz höher schlagen lassen.

 

Ich fahre jeden Freitag auf der A14 Richtung Könnern. Jeden Freitag bekomme ich fast einen Herzinfakt. Ihr müsst euch das mal vorstellen. Neben mir sitzt meine kleine Tochter, spielt mit ihrem Kuscheltier und zeigt ihrer Katze die große weite Welt. Hinten sitzt mein Sohn und träumt vor sich hin. Im Radio laufen die Nachrichten. Ich reg mich grade wieder über die LKW-Schlange vor mir auf und setzt zum überholen an. Den ersten LKW hab ich geschafft, den zweiten auch, da wechselt auf einmal der dritte ohne zu blinken auf meine Spur. Ich bremse ab und sehe im Rückspiegel einen schwarzen Mercedes anrasen. Ich erwischte mich dabei das ich vor mich hin brabbelte "Bremse du Idiot, bremse. Ich komme hier nicht weg. BREMSE" und ich wurde immer lauter. Meine Kinder haben mich angeschaut als wäre ich bekloppt oder sowas. Der schwarze Mercedes kam immer näher und machte Lichthupe. Wie ein Wahnsinniger fing er auch noch an zu hupen. Was hat der sich gedacht? Wie sollte ich denn Platz machen? Links die Leitplanke, rechts ein LKW und vor mir der Pole der ohne zu blinken rausgesetzt hat. Also fliegen kann ich leider mit meinem Auto nicht. Und er bestimmt auch nicht. Auch wenn es im Rückspiegel so aussah. Er kam Gott sei Dank noch rechtzeitig mit seiner Geschwindigkeit runter. Ich hatte echt Angst, dass er es nicht mehr rechtzeitig schafft. Mit dem Speed was der drauf hatte, wenn der hinten reingefahren wäre, der hätte mich locker noch vorn auf den LKW geschoben. Und ich mit zwei Kinder im Auto. Will da gar nicht wissen was noch hätte passieren können.

 

Der LKW war entlich wieder auf der rechten Spur sodass ich ihn auch überholen konnte. Da fing der schwarze Mercedes wieder an wie bekloppt zu hupen. Ich hab doch kein Nitrobehälter den ich einfach mal schnell aktivieren kann. Sind wir hier bei Need for Speed oder Fast & Furious. Vielleicht hatte er ja auch in seiner Freizeit zuviel Rennspiele gespielt. Keine Ahnung mir doch egal. Und wenn, das rechtfertigt aber nicht  das er mit seiner drängelei andere Fahrer verunsichert und gefährdet. Im Endeffekt bin ich auf die rechte Spur gewechselt und der Vollpfosten fährt an mir vorbei und zeigt mir den Mittelfinger. Womit rechtfertigt er diese Geste?

 

Wir wissen alle, dass dieser Autofahrer definitiv nicht an einem natürlichen Tode sterben wird. Ich hoffe das dieser Fahrer und auch die 1000 anderen änlichen Vollspackos irgendwann ihre gerechte Strafe erhalten werden. 

 

Wenn ich allein im Auto gewesen wäre, hätte ich vielleicht etwas anders reagiert aber meine Kinder waren dabei. Und am vorbeifahren, wärend er mir seinen unsauberen Mittelfinger gezeigt hat, hat auch er gesehen das meine Mitfahrer Kinder waren. Und da stell ich mir immer wieder die selbe Frage:

 

Was denken diese Autofahrer in den Momenten wo sie andere Verkehrsteilnehmer behindern, verunsichern oder gar bedrängen und gefährden???

11.9.14 13:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen